Link verschicken   Drucken
 

SCHULPROGRAMM

Pestalozzi

 

Seit dem Schuljahr 20003/2004 arbeiten wir nach einem Schulprogramm. Die Entwicklung einer neuen Lernkultur sowie interessante Gestaltungsmöglichkeiten vor Ort sind auch für unsere Schule wichtige Voraussetzungen, eigenverantwortlich Verbesserungen vorzunehmen.

 

Vom Motiv Pestalozzis, der "Bildung mit Kopf, Herz und Hand" zum Grundsatz pädagogischer Arbeit erhob, wollen wir uns leiten lassen.

 

Was haben wir bisher erreicht?

  • Angebot der Diagnoseförderklassen

  • Klassen für gemeinsamen Unterricht

  • Förderung sowohl leistungsschwächerer als auch besonders begabter Schüler

  • Verhaltenstraining

  • Zusammenarbeit mit Kindertagesstätten und Nachbarschulen sowie mit Vereinen und Verbänden

  • jährliche Gesundheitstage

  • Formen des bewegten Unterrichts

  • Binnendifferenzierung und Methodenvielfalt im Unterricht

  • Zusammenarbeit mit Eltern

  • schulinterne Rahmenpläne

  • Schulsportmannschaft

  • Hochsprungmeisterschaften, Sportfest, regionale Wettkämpfe

  • Tag der offenen Tür

  • Arbeit am Computer ab Klasse 1

  • Vorlesewettbewerb

  • Schulwanderungen und Schulfahrten

 

Wovon lassen wir uns auch zukünftig leiten?

  • Wir fordern und fördern

  • Fair ist mehr

  • Gemeinsam sind wir stark

  • Auf den Spuren von Pestalozzi und Bülch

  • Schule bewegt sich

 

1.Porträt der Schule

Die Historie der Stadt Malchin enthält viele Hinweise auf die Gründung und Entwicklung von Schulen im Ort. Entscheidungsfreudige Politiker hatten bereits im 18. Jahrhundert die Notwendigkeit der Bildung und Erziehung der Jugend erkannt. Die Lage und die etappenweise Bebauung unseres Schulplatzes verdeutlichen die Bemühungen der jeweils gewählten Stadtvertreter um ein zeitgemäßes Schulwesen. Zentral gelegen, das Überlieferte mit dem Modernen verknüpfend, so präsentiert sich die Pestalozzi – Grundschule Malchin heute der Öffentlichkeit. Die Schule zu öffnen, Kooperationen einzugehen und auf die Bedürfnisse der Kinder angemessen zu reagieren, ist ein Anliegen aller am Schulprozess beteiligten Personen. Der Blick zurück auf das Vermächtnis von Pestalozzi und Bülch, dem Malchiner bedeutet ihnen gegenüber Wertschätzung.

 

Die Mehrheit unserer Lehrerinnen und Lehrer, der Eltern und Schüler, verstehen sich als eine Gemeinschaft, die in der Schule nicht nur einen Lernort sehen, sondern auch einen sich ständig verändernden Lebensraum.

 

Zum Einzuggebiet der Schule gehören die Stadt Malchin, ihre Ortsteile und die Gemeinden Duckow und Kummerow. Zum Schulträger, der Stadt Malchin, haben wir ein gutes Verhältnis. Es gibt eine enge Zusammenarbeit mit den anderen örtlichen Schulen, der Musikschule, der Verkehrswacht, den Sportvereinen der Stadt, dem Schulsozialarbeiter und dem Förderverein. Die Lehrerinnen und Lehrer entwickeln den Unterricht aktiv weiter.

 

Große Unterstützung bei der Ausgestaltung vom Lern – und Arbeitsort Schule erfahren wir durch den Förderverein der Grundschule. Von wesentlicher Bedeutung sind auch die Kooperationsbeziehungen zu den Schulen im Stadtgebiet sowie allen Kindertagesstätten in unserem Einzugsgebiet.

 

So können Sie uns erreichen:

Anschrift:

Pestalozzi-Grundschule Malchin

Schulplatz 3-4

17139 Malchin

 

Telefon: 03994 / 299015

Fax: 03994 / 299016

E-Mail:

Hompage: www.grundschule-malchin.de

 

Schulleiter: Herr Andreas Erdmann

Stellv. Schulleiterin: Frau Marita Schröder

Sekretariat: Frau Nadine Hofmann

 

2. Wovon wir uns leiten lassen

a) Gemäß dem Grundsatz pädagogischer Arbeit von Johann Heinrich Pestalozzis, erachten wir die „Bildung mit Kopf, Herz und Hand“ als wichtigen Ansatz unserer Arbeit.

 

b) Von diesen Leitsätzen:

  • Fit und froh durch den Tag

Eine aktivierende, schöpferische und entspannte Lernatmosphäre bestimmt den Schulalltag. Ein Morgenlied, die Erzählzeit sowie ein Auswertungsgespräch kann das unterstützen. Wir zeigen gegenseitige Achtung, übernehmen Verantwortung und freuen uns über Erfolge.

 

  • Wir fordern und fördern

Wir bemühen uns, individuelle Stärken zu unterstützen und Schwächen durch Förderung abzubauen. Erfolge sind für uns Ansporn und Anlass zur Würdigung.

 

  • Fair ist mehr

Wir respektieren einander und halten uns an Absprachen, Vereinbarungen sowie Regeln. Kritisch setzen wir uns mit Fehlverhalten oder Konflikten auseinander.

 

  • Gemeinsam sind wir stark

Jeder Schüler ist Teil unserer Gemeinschaft und hält die Hausordnung ein. Wir unterstützen uns gegenseitig und erfüllen Aufgaben im Sinne aller. Außerschulische Partner sind uns wichtig.

 

  • Auf den Spuren von Pestalozzi und Bülch

Stille Zeugen der Vergangenheit umgeben uns. Der Blick auf Johann Heinrich Pestalozzi und Carl Bülch hilft uns, die Gegenwart besser zu verstehen und die schulischen Herausforderungen anzunehmen.

 

  • Schule bewegt sich

Wir gestalten einen bewegten Unterricht. Die Pausen aktiv zu verbringen dient der Gesundheit und dem besseren Lernen. Wir beteiligen uns an sportlichen Wettbewerben und anderen Leistungsvergleichen. Die Arbeit an der Schule wird durch, an Bildung Beteiligte geprüft, besprochen und veränderten Bedingungen angepasst.

 

3. Was wir bereits erreicht haben

Wir sind ein wichtiger Teil des Schulstandortes Malchin und gleichberechtigter Partner der anderen örtlichen Bildungseinrichtungen.

 

Sowohl mit der Musikschule als auch mit der Regionalschule verbinden uns feste Beziehungen, die dem Wohle der uns anvertrauten Schüler dienen.

 

Freundschaftliche Kontakte pflegen wir zum Malchiner Gymnasium. Wir gehören dem Sonderpädagogischen Förderzentrum „Lindenschule“ Malchin an und arbeiten mit den Grundschulen in Gielow, Stavenhagen und Dargun zusammen.

 

Derzeit haben wir vollständig ausgebaute Diagnoseförderklassen von 0 bis 2 und werden durch eine Sonderpädagogin unterstützt.

 

Der Unterricht, die Förderung leistungsstarker und leistungsschwacher Schüler und Verfahren der Hausaufgabenerteilung wurden überprüft, angepasst und muss weiter ausgebaut werden.

 

Erfolge zeigen sich bei der Weiterentwicklung des Unterrichts durch Partner- und Gruppenlernen sowie Tages- und Wochenplanarbeit. Teamarbeit der Lehrer ist in Anfängen ermöglicht worden.

 

Künstlerisch-musische, mathematische sowie sportliche Erfolge sind das Ergebnis fleißiger und planmäßiger Aufbauarbeit.

 

Die Zusammenarbeit mit den Kindertagesstätten „Johannes“ und „Sonnenkäfer“ in Malchin sowie „Schlosskinner“ in Remplin konnte weiterentwickelt werden und mit der Kita „Seebärchen“ in Kummerow ein Kooperationsvertrag geschlossen werden.

 

Neben den Klassenelternräten ist der Schulförderverein wichtiger und verlässlicher Teil der engen Zusammenarbeit mit den Eltern geworden. Er plant und realisiert Vorhaben, die den Schulalltag unterstützen und die Schule zum Lebensraum für Kinder und ihre Eltern machen. Seinen Mitgliedern gelang es durch zahlreiche Initiativen, viele Partner für die außerunterrichtliche Arbeit zu gewinnen. Unter Mitwirkung des Fördervereines ist es gelungen, eine Stelle für Schulsozialarbeit an der Grundschule zu etablieren.

 

4. Unsere Ziele:

  • Unterricht

Unserem Schulprogramm gemäß entwickeln wir den Unterricht derart weiter, dass der Anteil an Bewegung der Schüler zunimmt

und vielfältige Methoden des Lernens in jeder Klasse stattfinden. Die Schulleitung und beauftragte Lehrerinnen und Lehrer erfassen das Ausgangsniveau der eingeschulten Kinder. Darauf bauen sie ihren Anfangsunterricht auf.

 

Die Lesekompetenz der Schüler der 2. bis 4. Klassen wird unter Einbeziehung der Ergebnisse von Vergleichsarbeiten analysiert und weiterentwickelt. Dazu erstellen die Lehrerinnen und Lehrer einen Maßnahmenkatalog.

 

  • Außerschulischer Bereich

Schulinterne Beschlüsse hinsichtlich der Regelung von Wanderfahrten werden gemäß der Verwaltungsvorschrift „Lernen am anderen Ort“ überarbeitet. Bei der Vorbereitung von Klassenfahrten und Exkursionen sind Aspekte der Leitgedanken zu berücksichtigen.

 

  • Zusammenarbeit mit Eltern und anderen Partnern

Der Kooperationsvertrag mit der Regionalen Schule „Siegfried-Marcus“ wird jährlich angepasst. Die Kooperationsverträge mit den Kindertagesstätten „Johannes“ und „Sonnenkäfer“ in Malchin sowie mit den Kindertagesstätten „Schlosskinner“ in Remplin und „Seebärchen“ in Kummerow werden regelmäßig aktualisiert. Ein neues Schulinformationsblatt wird erarbeitet und gedruckt.

Kontakt
 

Pestalozzi-Grundschule
Schulplatz 3
17139 Malchin
 Telefon (03994) 299015
E-Mail